Row47 (row for seven)

Veröffentlicht in: News | 0

Breitensportbewerb des RV Normannen im Jahr 2014

Austragungsmodus:

Mit Beginn des „Anruderns am Strom“ (geplant 6.4.2014) bis zum traditionellen RVN-Abrudern (26.10.2014) werden durch die Fahrwarte 7 Rudertermine pro Monat festgelegt, welche für das gemeinsame, allgemeine Rudern, alters- und klassenübergreifend vorgesehen sind. Diese Termine werden verbindlich ein Monat vor dem geplanten Monat per Aushang und Homepage mitgeteilt und stellen einen „Terminmix“ aus „Montagrudern“, „Dienstagrudern“, „Freitagrudern“, „Samstag-und Sonntagrudern (unter Berücksichtigung einiger Sternfahrten)“ mit auch wechselnden Beginnzeiten dar. In diese 7 Einheiten pro Monat sollte jeder seinen bevorzugten Wochenrudertermin wiederfinden, der Grundgedanke ist aber das gemeinsame Rudern aller Normanninnen und Normannen an diesen 7 Tagen, auch mit der Motivation, dass dabei traditionelle Rudertage (und Beginnzeiten) für den einzelnen in den Hintergrund treten sollten. “Gemeinsam rudern“ ist das Motto.

Organisation:

Die Fahrwarte, der Oberbootsmann, die Bootsmänner und der Trainer erarbeiten nach obigem Modus die 7 Rudertage pro Monat und stellen sicher, dass Ruderausfahrten gemäß Fahrordnung stattfinden können. Von ihnen wird auch die Mannschaftszusammenstellung erfolgen, wobei Mannschaftswünsche nach Möglichkeit berücksichtigt werden. Zu jedem Termin wird ein verantwortlicher Bootsmann (+ Stellvertreter) genannt, der die Koordination des jeweiligen Termins vornimmt. Die Teilnehmer zu dem jeweiligen Termin stimmen sich mit dem verantwortlichen Bootsmann zeitgerecht ab, es werden Anmeldelisten am Anschlagbrett aufgehängt.

Austragungsort:

Gezählt und gewertet werden nur Ausfahrten, die vom Bootshaus des RVN starten und dort enden. Renngemeinschaften sind unter dieser Bedingung zugelassen, gewertet werden aber nur die RVN-Ruderer.

Wertung:

Die Wertung setzt sich einerseits aus der Summe der geruderten Kilometer an den ausgeschriebenen Terminen für das Jahr 2014 zusammen und andererseits aus der Anzahl der Teilnahmen zusammen. Das Wertungssystem vergibt für den letzten Platz pro Kategorie einen Punkt, für den vorletzten Platz zwei Punkte usw. Beide Wertungen sind gleich gewichtet, die Punkte werden zusammengezählt und ergeben mit der höchsten Punkteanzahl den „Row47-Sieger 2014“.

Preis:

Neben einem Ehrenpreis erhält der Sieger auch den Jahresmitgliedsbeitrag für 2015 gutgeschrieben. Bei Punktegleichheit wird der Jahresmitgliedsbeitrag entsprechend aufgeteilt (d.h. bei zwei ersten Plätzen je 50 prozentige Ermäßigung des Beitrages), für den zweiten und dritten Platz erfolgt eine 50 prozentige, bzw. 25 prozentige Ermäßigung des Jahresmitgliedsbeitrages für 2015.

KOLETNIK, am 29.01.2014

Dienstag, 11. März 2014 um 16:26