Ruhiger geht es kaum noch….

Veröffentlicht in: News | 0

Niedriger Wasserstand, kein Schiffs- und Bootsverkehr und kalte Temperaturen sind die Voraussetzungen für diese Bilder. Die Donau im Winterschlaf.

Obwohl es jetzt recht kalt ist (-3°; 18.01.2021), stellt sich die Frage, welche Temperaturen notwendig sind, um aus der Donau eine Eispiste werden zu lassen, wie im Winter 1928/29. Wobei zu berücksichtigen ist, dass es keine Kraftwerke gab und die Strömung dadurch wesentlich stärker war als heute…

Die Donau erstarrte im Eis und ein Eisstau gefährdete über Wochen die Brücken und Schiffe.

https://www.geschichtewiki.wien.gv.at/Eisstoß_1929

https://www.bmlrt.gv.at/wasser/wasser-oesterreich/wasserkreislauf/Eisstoss1929.html