5. Sternfahrt Donauhort

Veröffentlicht in: News | 0

Am 2. September 2017 gingen 39 Normannen und Normanninnen mit dem Ziel Donauhort aufs Wasser. Das war bezüglich der Teilnehmeranzahl Normannen-Saisonrekord, die geruderten 2.414 km die 2. stärkste Leistung bei einer Sternfahrt 2017.

Die meisten Boote starteten stromauf, einige wenige stromab, sogar nach dem Training in der Kuchelau wurde noch zum Donauhort gerudert. Ein Normannen-Dreier schleuste mit einem LIA- und 2 Pöchlarn-Booten in Nussdorf in den Donaukanal, übertrugen beim Kraftwerk Freudenau stromauf und ruderten durch den Stau zurück zum Donauhort. Bei der Rückfahrt zum RV Normannen durch „Biber“-Kanal an der Donauinsel hatten die Biber ganze Arbeit geleistet: im 3. Abschnitt hatten sie einen Baum quer über den Kanal gelegt, sodass zurückgestrichen werden musste.

Bei der anschließenden Siegerehrung kam dann das überraschende Endergebnis über alle Sternfahrten 2017: der RV Normannen belegte nicht nur in der Tageswertung den 4. Platz, sondern überholte in der Gesamtwertung die Piraten und erreichte auch in der Gesamtwertung Platz 4. Dieses erfreuliche Ergebnis wurde im Anschluss noch ausgiebig gefeiert.

Den Donauhort-Sonderpreis für Ruderer, die in allen 5 Sternfahrten teilnahmen und jeweils mehr als 150 km ruderten, erhielten Erich Koletnik, Fritz Stowasser, Walter Widholm und Ulrike Schnell.

Weitere Impressionen von der Sternfahrt: …zur Gallerie!

Ergebnis der 5. Sternfahrt: Ergebnisliste

Endergebnis der Sternfahrten 2017: Ergebnisliste

Walter, 21. September 2017