Blaues Band vom Wörther See

Veröffentlicht in: News | 0

24. Blaues Band vom Wörther See:

Der RV Albatros veranstaltete am Samstag den 10. September 2016 zum 24. Mal die Internationale Langstreckenregatta im Achter von Velden nach Klagenfurt. Es galt für jede Mannschaft die Strecke von 16 km, so schnell als möglich, zu bewältigen. 20 Normannen stellen sich der Herausforderung und wurden am Freitag mit traumhaften Bedingungen in Kärnten empfangen.

Umrahmt wurde die Regatta, optisch und leider auch akustisch, von tausenden Harley´s, die auch an diesem Wochenende ihr alljährliches Treffen abhielten. Der einzige Berührungspunkt war in Velden beim Sattelplatz. Man stelle sich vor, ein Motorrad neben dem anderen und das den gesamten See Corso in Velden entlang. Unterbrochen wurde diese Reihe nur von einer winzig anmutenden Bucht, freigehalten für das Abladen der Ruderboote. Aber auch in diesem Bereich stand ein leergefahrenes Motorrad. Also parkten wir auf der einzig verbleibenden Fahrspur, mit Erlaubnis der Polizei natürlich. Es dauerte nicht lange und es bildete sich ein ziemlich langer Motoradstau hinter unserem Hänger. Erschwert durch das Motorrad in der Ladebucht, dessen Besitzer parallel zu unseren Abladeaktivitäten dieses betankte, gingen wir daran unsere Boote samt Zubehör abzuladen. Besonders eilig hatten wir es nicht, da sich aufgrund der Blockade der Lärm der Motorräder auf ein halbwegs erträgliches Maß reduzieren ließ. Das Zusammenbauen der Boote ging reibungslos, es dauerte nicht lange und wir konnten unsere Boote zu Wasser bringen. Auf dem von Motorbooten und anderen Schiffen zum Kochen gebrachten Wörther See ruderten wir die ersten Schläge zum Eingewöhnen.

Abbvws_37_2016m Samstag war um 11:00 der Start bei hochsommerlichen Temperaturen und ganz leichtem Ostwind, der befürchtete Ansturm von Motorbooten, ob des schönen Wetters, blieb allerdings aus. 25 Boote aus 4 Nationen, Deutschland, Italien, Kroatien und Österreich reihten sich in der Veldener Bucht ein. Ein imposanter Anblick. Pünktlich um 11:00 ging das erste Boot über die Startlinie, gefolgt von allen anderen, in mehr oder weniger gleich langen Abständen.

Die Normannen waren mit 2 Booten und einer Renngemeinschaft vertreten, Willibald S. und Franz R. ruderten in der Renngemeinschaft Pirat, Lia, Albatros im Riemenboot, die beiden „Normannenboote“ waren Doppelachter, der Alf mit Erich G., Helga F., Stefanie W., Anne R., Günter L., Elisabeth V. Christian D. und am Schlag Erich K. und der Rurik mit Renate P., Michael F., Piri K., Sarah R., Ali V., Walter W., Christoph M., am Schlag Ingomar K.. Gesteuert wurde der Alf von Victoria L. und der Rurik von Veronika H.. An dieser Stelle ein ganz besonderer Dank an die beiden Steuerdamen, sie haben es ganz vorzüglich gemacht und uns auf Kurs gehalten – ganz toll!bbvws_50_2016

Auf der Strecke von Velden nach Klagenfurt galt es, das Boot in Fahrt zu bekommen und in Fahrt zu halten. Für unsere Steuerdamen war neben dem Kurs halten und den richtigen Kurs finden auch das Motivieren und Anfeuern der Ruderer ein Thema. Sie mussten aber auch auf andere Boote auf dem Wörther See achten und wenn notwendig auch ausweichen. Nach dem Überfahren der Startlinie ging es Richtung Dellach zur ersten Richtungsänderung, vorbei an Maria Wört zur Halbinsel Walterskirchen und schließlich, nach neuerlicher Kurskorrektur, Richtung Ziel vor dem Ruderverein Albatros. Durch die kurzen Zeitabstände beim Start fuhren die Boote immerwieder nebeneinader und so kam richtiges Rennfeeling auf. Einerseits wurde Druck gemacht, um die Position zu halten und andererseits um selbst andere Boote zu überholen. Durch die immer wiederentreffenden Wellen war auch das Boot halten eine gewisse Herausforderung. Wer dies bester konnte war auch schneller.

Zum Ergebnis: das Riemenboot erreichte den 8 Gesamtrang mit einer Zeit von 1:03:21, der Alf konnte sich auf Rang 14 einreihen in 1:06:30. Knapp dahinter der Rurik mit 1:06:38 auf dem 15. Gesamtrang. Gratulation zu den erbrachten Leistungen.

Der RV Albatros hat wieder eine fantastische und perfekt organisierte Regatta veranstaltet, die Betreuung vor dem Start und die Begleitung der Boote auf dem Wasser durch die Wasserrettung und die Feuerwehr funktionierte reibungslos. Auch die Verpflegung im Ziel war wieder ausgezeichnet. Vielen Dank an den RV Albatros.

Wir freuen uns schon auf das 25. Blaue Band vom Wörther See 2017- die Normannen kommen bestimmt wieder.

Weiter Bilder gibt es in unseren Medien: Bilder Blaues Band 2016 oder direkt auf der Homepage vom RV Albatros Bilder und Ergebnisse

Ingomar, 12. September 2016