Auszeichnungen beim Rudertag 2015

Veröffentlicht in: News | 0

„Alles im Lot“ bei den Normannen

„Immer trachten, dass das Ruderboot im Lot ist“ – so lautet die Idee zum Ehrenpreis des Österreichischen Ruderverbandes für den „Breitensportler“ des Jahres, der beim Rudertag 2015 am 21. März dem Normannen-Fahrwart Erich KOLETNIK überreicht wurde. Begründet wurde die Auswahl mit der Entwicklung und Leitung des Projektes „Row 47“   (sinngemäß übersetzt: „rudere an allen 7 Wochentagen“). Es ist ihm damit gelungen, nicht nur „Quereinsteiger“ immer wieder ins Boot zu holen, sondern auch die Aktivität vieler Mitglieder so anzuregen, dass die Gesamt-Kilometer-Leistung der Normannen – ohne signifikante Erhöhung der Mitgliederzahl – gegenüber 2013 um mehr als 25% gestiegen ist ! Weiters wurden Inge und Erich KOLETNIK für 50 Jahre ÖRV mit der goldenen Ehrennadel des Ruderverbandes geehrt. Wir gratulieren herzlich !

Auszeichnung-1Auszeichnung-4Auszeichnung-3

Aber es gab noch weitere Ehrungen für besondere Leistungen von Normannen:

  • Willi STUPPAN hielt den „Äquatorpreis“ in Silber für insgesamt 80.000 km (!) im Ruderboot.
  • Die Leistungen im Segment „Wanderrudern“ von Hans MAXA und Wolfgang SCHINDLER wurden mit der Überreichung der Ehrenurkunde „DANUBIUS ISTER“, die für die Durchquerung Europas auf den Gewässern Rhein, Main, Main-Donau-Kanal und Donau verliehen wird, gewürdigt.
© Fritz STOWASSER, Montag, 23. März 2015 um 16:36