Lockerungen ab 19. Mai

Veröffentlicht in: News | 0

Ab dem 19. Mai 2021 sind einige Neuerungen im Bereich der Breitensportausübung in Kraft getreten. Die Änderungen sind auf der Seite des ÖRV speziell für den Rudersport zusammengestellt.

Hier der Link zur ÖRV Seite: http://www.rudern.at/2021/05/12/neue-verordnung-ab-19-mai-oeffnungen-in-allen-bereichen/

Die Verordnung wurde in der Vorstandssitzung am 20. Mai diskutiert und es wurden die folgenden Termine und Rahmenbedingungen fixiert:

Allgemeines Rudern:

  • Dienstags um 18:00 Uhr
  • Donnerstags um 07:00 Uhr
  • Samstags um 10:00 Uhr

Jugendrudern:

Geplanter Start am 3. Juni, Mittwochs und Freitags um 17:00, hier wird es noch detaillierte Informationen dazu geben.

Gymnastik:

Indoor findet die Gymnastik unter der Voraussetzung statt, dass max. 6 Personen im Turnsaal anwesend sein dürfen. Die Gymnastik wird von Ana Schmickel geleitet. 3G Nachweis erforderlich!.
Bei Interesse bitte eine E-Mail an rvn@normannen.at, Betreff: Gymnastik.

Rennrudern:

Da der Terminkalender für die Regattasaison 2021 noch von zahlreichen Absagen und Verschiebungen betroffen ist, wird das Rennboottraining derzeit variabel gestaltet. Bei Interesse bitte eine E-Mail an rvn@normannen.at, Betreff: Rennrudern.

Die aktuellen Trainingszeiten und Termine sind auf der Seite „Fixe Trainingszeiten“ und den laufenden Aussendungen zu entnehmen.

Hier findet ihr eine Übersicht der Testmöglichkeiten: Testen in Klosterneuburg

Zusammenfassende Regelungen (Quelle: rudern.at):

  1. Das Betreten von Sportstätten zum Zweck der Ausübung von Sport ist zulässig
  2. An öffentlichen Orten ist Sport mit bis zu 10 Personen aus unterschiedlichen Haushalten, zzgl. 10 Minderjährigen möglich. Während der Sportausübung darf der Mindestabstand unterschritten werden und es muss keine Maske getragen werden.
  3. Nachdem das Rudern in Booten outdoor und im öffentlichen Raum erfolgt, ist kein „3G“-Nachweis bei der Sportausübung notwendig. Dies bedingt, dass außer Bootshalle und Bootslagerplatz keine Vereinsräumlichkeiten betreten werden können. Bei länger andauernden Aufenthalt und Kontakt mit anderen ist 3G notwendig. Sollte eine Ausfahrt mit einem Gasthausbesuch oder einer Übernachtung geplant sein, ist einer der 3G-Nachweise vorzuweisen.
  4. Auf nicht-öffentlichen Sportstätten (z.B. Vereine)  ist zwischen 05.00 und 22.00 Uhr jeder Sport in sportarttypischer Gruppengröße erlaubt (ohne Zuschauer).
  5. Indoor müssen 20 m² pro Person zur Verfügung stehen. Während der Sportausübung darf der Mindestabstand unterschritten werden und es muss keine Maske getragen werden, 3G ist notwendig.
  6. Für nicht-öffentliche Sportstätten ist ein Präventionskonzept, ein/e Covid-19 Beauftrage/r, ein Nachweis geringer epidemiologische Gefahr („Eintrittstest“ 3G) und in der Regel eine Registrierungspflicht (z.B. https://www.corona-assist.de/presence/) notwendig
  7. FFP-2 Maskenpflicht in den allgemeinen Bereichen
  8. Die gewohnten Hygienemaßnahmen sind einzuhalten (desinfizieren von allen Sportgeräten nach der Verwendung etc.)
  9. Zusammenkünfte von Personen im Rahmen der außerschulischen Jugenderziehung und Jugendarbeit oder im Rahmen von betreuten Ferienlagern sind mit bis zu 20 Teilnehmern zuzüglich vier Betreuungspersonen zulässig
  10. Zusammenkünfte, bei denen ausschließlich Spitzensportler Sport ausüben, sind in geschlossenen Räumen mit bis zu 100 und im Freien mit bis zu 200 Sportlern zuzüglich Trainer, Betreuer und sonstiger Personen, die für die Durchführung der Zusammenkunft erforderlich sind, zulässig (gilt für Trainingslager etc, nicht aber für Sternfahrten)
  11. Die gemeinsame Benützung von Vereinsbussen, ist nur zulässig, wenn in jeder Sitzreihe einschließlich dem Lenker nur 2 Personen befördert werden. Zusätzlich ist eine Maske zu tragen.